Sehenswürdigkeiten: Berlin Alexanderplatz

Berlin ist nicht nur modern und für sein Nachtleben bekannt, auch einige interessante Sehenswürdigkeiten findet man in der tollen Hauptstadt von Deutschland, wie zum Beispiel den Alexanderplatz. Dieser wurde seinerzeit so genannt, weil im Jahre 1805 der Zar Alexander I. zu Besuch kam. Damals gab es dort regelmäßig Viehmärkte und außerdem war es ein Paradeplatz der Kasernen. Das Ganze hat sich eigentlich bis in das 19 Jahrhundert nicht geändert. Als im Jahre 1882 die erste S-Bahn gebaut wurde und die bekannte Markthalle 1886 ihre Pforten eröffnete, wurde auch der Alexanderplatz zu einem wichtigen Teil des östlichen Berlins. Heute kann man dort shoppen gehen und seinen Kaff schlürfen. Natürlich hat dieser Platz auch ein Wahrzeichen. Die sogenannte bronzene „Berolina“. Im Jahre 1982 wurde eine komplette Umgestaltung vorgenommen. Das Ubahn Netz wurde ausgebaut und der heute sehr bekannte Kreisverkehr ist entstanden. Der Krieg jedoch, hat den wunderschönen Platz teilweise zerstört. Der Platz den man heute kennt, wurde also nochmals in den 60iger Jahren so richtig schön aus und umgebaut. Gleichzeitig wurde er auch vergrößert. Die Wirtschaft hatte dadurch einen enormen Aufschwung. Rundherum wurde alles zu einer Fußgängerzone umfunktioniert und der Verkehr wird rund herum weg geleitet. Seit der Wiedervereinigung gibt es eine Menge Pläne und Wettbewerbe darüber, wie der Platz in Zukunft aus sehen soll. Der Siegerentwurf der von Hans Kollhoff stammt, soll einen Großteil des Platzes komplett abreißen. Stattdessen sollen 13 Hochhäuser gebaut werden. Da der Alexanderplatz doch ein ziemlicher Anziehungspunkt für Touristen und auch Einheimische ist, steckt dieses Projekt noch in Kinderschuhen. Ob es je realisiert wird, ist genauso fraglich.

Es ist also gar nicht so schlecht, wenn man als Tourist einen Sprung zum Alexanderplatz wagt.Man kann ja nie wissen, wie lange er noch in dieser Form besteht. Die Adresse ist leicht zu merken. Alexanderplatz, 10178 Berlin.

Da dieser Platz sehr zentral liegt, kann man diesen auch mit reichlichen Verkehrsmitteln erreichen. Zum Beispiel mit der Schnellbahn. Die Linie S5, S7, S75 und S9 halten regelmäßig direkt am Platz. Auch mehrere U-Bahn Stationen ermöglichen einen direkten Zugang. Bei der Station Alexanderplatz/Direckenstraße hält die U2, U5 und U8. Ebenso bei der Station Alexanderplatz/Memhardstraße haltet die U2,U5 und U8. Dann gibt es noch die direkte Station Alexanderplatz. Auch dort halten die U2,U5 und U8. Ebenso in der Nähe ist die Station Klosterplatz. Dort hält die U2.

Wie man sieht, alle Wege führen zum Alexanderplatz. Shoppingsfans werden dort natürlich eine Menge erleben. Wer viel Budget hat, sollte unbedingt im Alexa Shopping Center vorbei schauen. Dieses liegt direkt am Platz und ladet zum bummeln und einkaufen ein. Auch ein Kino, viele Lokale und eine Menge Veranstaltungen warten dort auf einem. Wer Entertainment pur erleben möchte, ist dort auf jeden Fall an der richtigen Adresse. Noch ein kleiner Geheimtipp für Modefreaks. Immer wieder mal kann man dort richtig geile Schnäppchen machen. Markenoutfits zu Spotpreisen. Termine stehen natürlich immer aktuell auf wwww.alexacentre.com So verpasst man kein Schnäppchen mehr.