DDR Museumsspiel

In der heutigen Zeit sind normale Museen schon fast gar nicht mehr zu finden. Die Menschen möchten die ganze Geschichte erleben, fühlen und mitten drinnen dabei sein. Alle, die die DDR mal richtig live erleben möchten, sollten unbedingt das DDR Museum besichtigen. Eine Ausstellung der besonderen Art, wartet auf einem. Es ist eines der interaktivsten Museen der ganzen Welt. Hautnah kann man hier spüren, wie sich das Leben in DDR an gefühlt hat und was Sozialismus bedeutet. Im Jahr verzeichnet dieses Museum rund 300.000 Besucher. Es ist somit eines der meistbesuchten in ganz Berlin, wenn nicht sogar Deutschland.

Das ganze Abenteuer ist eine interaktive Zeitreise der besonderen Art. Man startet direkt in einer Plattenbausiedlung. Hier verstecken sich verschiedene Bereiche. Darunter Einkaufen, Freizeit, Arbeiten, Bildung, Wohnen, Leben, die Mauer, Staatsicherheit und noch viel mehr. In diesem Museum geht man nicht einfach durch und schaut sich alles an, sondern hier muss man selbst Informationen sammeln. Dazu ist es nötig, dass man auch verschiedene Schränke öffnet und Gegenstände anfasst. Auch eine Fahrt mit einem simulierten Auto ist möglich. Natürlich,wie sollt es auch anders sein, ist es möglich, das Ost und Westfernsehen zu empfangen. Dazu muss man sich direkt in das Wohnzimmer begeben. Auch interessant sind, diverse Geschichten, die man am Telefon hören kann. Auch interaktive Spiele und Abenteuer machen die ganze Ausstellung zu einem lehrreichen Spiele Nachmittag. Einerseits macht es natürlich Spaß, in andere Rollen zu schlüpfen, anderseits wird man auch am eigenen Leibe spüren, was es heißt, aus gegrenzt hinter der Mauer zu leben. Wer es live erlebt hat, wird sich in Vergangene Zeit zurück versetzen können. Ganz ohne Emotionen wird wohl niemand diese Ausstellung verlassen können. Das ganze Konzept ist wirklich gut durchdacht. Ob Kinder oder für ältere Generationen. Jeder kann daran teilnehmen und es erforschen. Das Museum ist natürlich auch ein großer Anziehungspunkt für Schulklassen aus aller Welt. Interaktiv lernen wird auch in Zukunft noch von großer Bedeutung sein. Kein Lehrbuch der Welt, kann die DDR Geschichte so wieder geben, wie dieses Museum. Freilich ist es auch sehr interessant für Touristen aus Westdeutschland. Auch sehr geeignet für Menschen, die überhaupt kein Vorwissen haben. Hier lernt man alles und wirklich genau kennen. Diese Ausstellung ist auf jeden Fall zu empfehlen. Das sagen sogar über 96 Prozent der Besucher und Touristen. Diese vergeben in den meisten Fällen die beste Note. Auch Verwandte und Freunde werden regelmäßig darüber informiert, wie toll diese Ausstellung ist. Im Jahre 2008 wurde es sogar für den European Museum of the Year Award nominiert.

Man könnte schon fast meinen, es sei Pflicht, diese Ausstellung zu besuchen. Wer einmal in Berlin ist, sollte es wagen und folgende Adresse besuchen: DDR Museum, Karl-Liebknecht-Str. 1, gegenüber dem Berliner Dom,10178 Berlin
Nähere Informationen gibt es natürlich auch im Internet unter www.ddr-museum.de

Auf der Website findet man auch einen Webshop und einige nützliche Links und Hinweise zur damaligen DDR. Auch ein guter Anhaltspunkt für Referate und der gleichen. Ein extra Bereich für Lehrer, Presse und noch weitere VIP gibt es freilich auch. Wer Gruppenrabatte, Sonderführungen oder sonstiges in Anspruch nehmen möchte, sollte auch auf diese Seite surfen. Das Team des DDR Museum beantwortet natürlich auch alle Fragen telefonisch: Kasse: 030-847 123 73 – 1 | Heimarbeit